Natalie Denk

Zentrum für Angewandte Spieleforschung, Donau-Universität Krems

Mag. Natalie Denk, MA ist Bildungswissenschaftlerin, Medienpädagogin und Spieleforscherin. Sie arbeitet seit 2014 am Zentrum für Angewandte Spieleforschung der Donau-Universität Krems und ist dort in mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten sowie in der Lehre involviert. Seit Juli 2019 ist sie Leiterin des Zentrums. Darüber hinaus arbeitet sie bei PICAPIPE GmbH am Projekt „League of Girls“, einer Plattform und Initiative zur Förderung von Frauen im E-Sport. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Game Based Learning, Educational Game Design sowie der Auseinandersetzung mit Alters- und Genderaspekten im Zusammenhang mit digitalen Spielen. Dabei geht sie u.a. der Frage nach wie E-Sport im Bildungssektor Platz finden kann und welches Förderpotenzial damit verbunden ist, insbesondere im Bereich Gender, Diversität und Inklusion. 2019 war sie Teil des Teams rund um die E-Sport Schulliga Floridsdorf.